Wohntrends

Mülheims schönste Wohnlagen

Mülheim ist die grüne Oase des Ruhrgebiets. Über 50 Prozent des Stadtgebiets bestehen aus Grün- und Waldflächen. Vor allem der Mülheimer Süden ist daher als Wohngegend sehr gefragt.

 

Zwar verzeichnet auch Mülheim, wie die meisten Ruhrgebietsstädte, eine noch leicht rückläufige Einwohnerzahl, das Wohlstandsniveau ist jedoch hoch. Gleich mehrere internationale Konzerne wie Aldi-Süd oder die Unternehmensgruppe Tengelmann zu der u.a. Kaiser`s, Tengelmann, OBI und KiK gehören, haben ihre Zentrale in Mülheim. In einer aktuellen Studie der Initiative „Neue Soziale Marktwirtschaft“ rangiert Mülheim auf Rang 16 von insgesamt 54 Kreisen und kreisfreien Städten und liegt damit gleich mehrere Plätze vor den Nachbarstädten Essen, Duisburg und Co. Die Preise für Immobilien und Mieten in Mülheim bleiben konstant.

 

Als schönste Stadtteile Mülheims gelten Saarn und Uhlenhorst. Hier, an der Grenze zum Duisburger Stadtwald, lassen sich vor allem Immobilien der gehobenen Klasse finden. In unmittelbarer Nähe von Saarn laden ausgedehnte Waldgebiete sowie die Ruhrauen zu einem Ausflug ins Grüne ein. Die historische Altstadt bietet zudem zahlreiche Shopping-Möglichkeiten.

 

Aber auch in den anderen Stadteilen lassen sich ausgezeichnete Wohngegenden, wie z.B. das Kahlenbergviertel hoch über dem Ruhrtal, finden.

Östlich der Innenstadt sowie in Fulerum und Heißen wurden zahlreiche Reihen- und Familienhäuser erbaut, von denen aus es bis ins romantische Rumbachtal nicht weit ist und wo sich verschiedene Möglichkeiten für lange Spaziergänge in ländlicher Umgebung bieten. Darüber hinaus bietet Mülheim sämtliche Vorteile einer Ruhrmetropole: Durch die direkte Anbindung an Autobahnen wie die A40, A52 oder A3 sind die umliegenden Städte sowie die Landeshauptstaft Düsseldorf schnell zu erreichen.